Das European Train Location-Projekt startet Satelliten in Rumänien

In Rumänien wird SATLOC als europäisches Projekt gestartet, dessen Ziel die Schaffung eines satellitengestützten Zugsicherungssystems ist. Der Satellit wurde im 27-km-Bereich der von RCCF betriebenen Niederlassung Trans Zarnest-Brasov installiert.


Obwohl die Satellitenortung in der Luftfahrt und in der Seefahrt eingesetzt wird, ist die Eisenbahngesellschaft der Ansicht, dass dieses Projekt nicht für die Eisenbahn geeignet ist. Denn laut der International Railways Union haben Positionierungsfunktionen und Betriebsgarantien nicht die notwendigen Sicherheitsstandards.

Das SATLOC-Projekt wird von der UIC koordiniert und wird von 11-Organisationen durchgeführt, darunter Betreiber von Eisenbahn- und Infrastruktureinrichtungen, Zulieferer und akademische Partner aus sechs Ländern.

Das Projekt wurde offiziell im Januar mit 17-18 und 7 für Forschung und Entwicklung gestartet. Sie wird von der Europäischen Kommission und der Europäischen Agentur für das Globale Satellitennavigationssystem im Rahmen des EU-Rahmenprogramms finanziert.

Quelle: Eisenbahnblatt


Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen