3 Neuer Hauptsitz im Verkehrsministerium

große Veränderung im Verkehrs- und Infrastrukturministerium
große Veränderung im Verkehrs- und Infrastrukturministerium

Mit den im Amtsblatt vom 17. Januar 2020 veröffentlichten Änderungen des Präsidialerlasses kam es im Ministerium für Verkehr und Infrastruktur zu einer wesentlichen Änderung.


Während die Generaldirektionen des Logistiksektors, die das Straßen-, Schienen- und kombinierte Verkehrsrecht regeln, unter einem Dach zusammengefasst sind, sind zwei für die Regulierung des Seeverkehrs zuständige Generaldirektionen unter einer Generaldirektion zusammengefasst.

Mit dem neuen Dekret wurden die Generaldirektion für Straßenverkehrsordnung, Eisenbahnordnung und Verordnung über gefährliche Güter und den kombinierten Verkehr unter dem Namen Generaldirektion für Verkehrsdienste zusammengefasst, während die Generaldirektion für Meeres- und Binnengewässerordnung und die Generaldirektion für Seehandel als Generaldirektion für Seeverkehrsangelegenheiten vereint wurden.

Die Aufgaben und Befugnisse der neu eingerichteten Generaldirektion für Verkehrsdienste und der Generaldirektion für maritime Angelegenheiten wurden ebenfalls in den Erlass aufgenommen.



Eisenbahnnachrichtensuche

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen