Eisenbahnverbindungsabkommen zwischen Tadschikistan und Afghanistan unterzeichnet

Tadschikistan und Afghanistan haben ein Eisenbahnabkommen unterzeichnet
Tadschikistan und Afghanistan haben ein Eisenbahnabkommen unterzeichnet

Die Regierungen Tadschikistans und Afghanistans in Duschanbe Celoleddin Balhi (Kolhozobod) - Cayhun-Nischni Pjanc-Sherhan Bandar (Afghanistan) unterzeichneten ein Abkommen über den Bau der Eisenbahnstrecke.


In einer Erklärung des Pressezentrums des Verkehrsministeriums Tadschikistans wurde die Vereinbarung von Tadschikistans Verkehrsminister Hudoyor Hudoyorzade und dem Präsidenten der afghanischen Eisenbahnverwaltung Muhammad Yamo Shams unterzeichnet.

Die Ausarbeitung dieses Abkommens begann im Juli letzten Jahres in Übereinstimmung mit der Einigung der Parteien, die auf der Sitzung des zwischenstaatlichen Ausschusses für Handel, wirtschaftliche und technische Zusammenarbeit zwischen Tadschikistan und Afghanistan erzielt wurden. Das Verkehrsministerium Tadschikistans weist auf die strategische Bedeutung des Abkommens hin, das die Grundlage für die Umsetzung des Eisenbahnprojekts Turkmenistan Afghanistan-Tadschikistan bildet.

Das Abkommen wird auch zur Umsetzung des Eisenbahnprojekts China-Kirgisistan-Tadschikistan Afghanistan-Iran in der Hoffnung auf Zugang zu den Häfen von Bandar Abbas, Chirbahor und Gavdarav beitragen.

Es fanden Treffen mit Vertretern der Asiatischen Entwicklungsbank, der Weltbank und der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung zur Finanzierung der Machbarkeitsstudie für dieses Eisenbahnprojekt statt.



Eisenbahnnachrichtensuche

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen