Kostenloser Transport von Bürgern ab 65 Jahren in der Hauptstadt wurde ausgesetzt ..!

Der kostenlose Transport von Bürgern ab und in der Hauptstadt wurde ausgesetzt
Der kostenlose Transport von Bürgern ab und in der Hauptstadt wurde ausgesetzt

Die Stadtverwaltung von Ankara gab bekannt, dass der Antrag von Bürgern ab 65 Jahren auf Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel vorübergehend ausgesetzt wird.


In der Erklärung der Stadtverwaltung von Ankara heißt es: „Bekanntlich treffen alle Institutionen unseres Staates Vorkehrungen, um unsere Bürger vor der Epidemie Covid-19 (Coronavirus) zu schützen, die von der chinesischen Stadt Wuhan ausgeht und die Welt weiterhin bedroht und von der Weltgesundheitsorganisation als„ Pandemie “bezeichnet wird. fährt fort zu nehmen.

Unsere Bürger über 65 Jahre, die zur höchsten Risikogruppe gehören und von der Epidemie, Artikel 4736 des Gesetzes Nr. 1 über die von öffentlichen Institutionen und Organisationen erstellten Tarife und der auf diesem Gesetz erlassenen "Verordnung über kostenlose oder ermäßigte Reisekarten" betroffen sind. In Übereinstimmung mit „“ werden die Stadt- und Intercity-Linien von Eisenbahnen und Seewegen kostenlos für städtische öffentliche Verkehrsdienste von Kommunen, von Kommunen, Gewerkschaften, Institutionen und Unternehmen gegründeten Unternehmen oder Privatpersonen oder von Kommunen autorisierten Unternehmen genutzt.

Obwohl das Gesundheitsministerium und alle Ebenen unseres Staates aufgefordert wurden, zu Hause zu bleiben und zu verhindern, dass sie sich in einem kollektiven Kontext befinden, wird festgestellt, dass unsere Bürger über 65 weiterhin öffentliche Verkehrsmittel in Ankara nutzen. Tatsächlich wurde am 20.03.2020 festgestellt, dass 65 Bürger über 36630 Jahre die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos mit Schienensystemen und Bussen nutzen. Es wird davon ausgegangen, dass das Recht, kostenlos von öffentlichen Verkehrsmitteln zu profitieren, den öffentlichen Verkehr erhöht und diese Situation das Risiko von Epidemien erhöht.

Artikel 5393 des Gemeindegesetzes Nr. 38 mit dem Titel „Pflichten und Befugnisse des Bürgermeisters“, Unterabschnitt „soll die notwendigen Vorkehrungen für den Frieden, das Wohlbefinden, die Gesundheit und das Glück der lokalen Bevölkerung treffen“. Um die Ausbreitung der Epidemie zu verhindern und die Gesundheit unserer Bürger über 65 Jahre zu schützen, wurde beschlossen, die Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel für Bürger über 65 vorsorglich vorübergehend einzustellen. “



Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen