Zug vom LKW am Bahnübergang in Polen 14 verletzt

In Polen stürzte der Zug am Bahnübergang gegen den Lastwagen.
In Polen stürzte der Zug am Bahnübergang gegen den Lastwagen.

2 Personen, von denen 14 schwer verletzt wurden, als der Zug am Bahnübergang in der Nähe der Stadt Posen im Westen Polens auf einen Lastwagen stieß. Informationen zufolge ereignete sich der Unfall gestern Abend am Bahnübergang im Dorf Bolechowo in der Nähe der Stadt Posen im Westen Polens. Der Personenzug, der die Posen-Wagrowiec-Expedition unternahm, traf den Lastwagen und versuchte, trotz roter Ampel den Bahnübergang zu überqueren. Während der Zug einige Meter nach dem Absturz anhalten konnte, wurden 2 Personen, von denen 14 bei dem Unfall schwer verletzt wurden.


Fahrer warten auf die erste Reaktion auf die Verwundeten am Rande des Bahnübergangs. Retter wurden zur Szene geschickt. Während 2 Personen mit schwerer Erkrankung mit Krankenwagenhubschraubern ins Krankenhaus gebracht wurden, wurden 8 Personen mit Krankenwagen in Krankenhäuser gebracht. 4 Personen, die den Unfall mit leichten Abschürfungen überlebten, wurden ambulant behandelt. Mit dem Aufprall wurde der LKW verschrottet, während der Zug ebenfalls großen Schaden erlitt. Die Eisenbahn war für den Transport gesperrt.



Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen