Eisenbahnen im nationalen Kampf

Eisenbahnen im nationalen Kampf
Eisenbahnen im nationalen Kampf

Yörük Hatca Wir sind bei den Gedenkveranstaltungen zum 100-jährigen Jubiläum des „Sieges des Nationalen Zugtrupps von West-Kilikien Kuva und des Pozantı-Kongresses“.


"Der Bergkopf raucht / Silberbach fließt ohne anzuhalten ..."

Diese Stimme, die Sie hören, ist der Bolkar-Schrei ...

"Ich bin diesen Weg vor 100 Jahren gegangen ..."

Vor 100 Jahren und danach gibt es Neuigkeiten von Märtyrern ... Schauen Sie, da sind Gazi Mustafa Kemal und Tekelioğlu Sinan Bey bei uns ... Gülek und Karboğazı sind eng zu uns ... Es gibt einen Schrei entfernter Entfernungen, es gibt Varda ha ... "In der Schlacht von Tarsus Bac Stream, an der Ruler-Haltestelle; Der französische Hammer hat Molla Kerim in einem blinden Kugelflügeltempel getroffen ... “Bektashi Haydar aus Arguvan las dieses Epos mit seinem Wort in der Hand. Dorf Dorf, oba oba, im Hochland und von Taşeli bis zum Berg Amanos reisten sie durch ganz Kilikien und klagten um Molla Kerim…

In der gesamten Ebene war diese bittere Nachricht zu hören… Die Tränen der Lazella, der Tochter von Fellah, mit olivgrünen Augen wurden überflutet… Seyhan, Ceyhan, Göksu und Lamas Tee waren blutüberströmt, überfüllt, gefüllt… Belemedikli, Karaisalı, Arslan Köylü Yörük Frauen zogen ihre Mauser und Feder an … Arabische und kurdische Ankerwinden küssten den Schweiß, der den Boden tränkte, den Anker auf den Feind traf… Die kühnen und Yeniceli-Schönheiten fielen in die Flammen der Liebe, drehten die Semah zu der Zeit… Dadaloğlu seufzte, Karacaoğlan schwieg, sein stilles Herz war gebrandmarkt… Ulukışla-Zug malte Pozantı ... 38 War der Tunnel oder der Zug unterwegs? Gelbe Tannenzapfen fielen auf den Sarıkeçili-Stamm… Das Fest der Blaubeeren-, Johannisbrot-, Granatapfel- und Zitrusblüten begann… Çukurova capstans waren mit gelbem hitzegelb bedeckt… Der Stierberg wuchs, Yaylacılar verbrannte Henna, nahm es auf… Tekir, Bürücek, Çamlıyayla, Gözne, Ayva , Kizilbağ, Soğucak, Bekiralan, Haselnussquelle, Mihrican, Gülek, Sorgun, Schönheit, Kleine Haselnuss, Balandız, Gökbelen, Kırobaşı, Bardat, Tersakan, Kozağaç, Uzuncaburç, Kestel, Kozlar, Söğütözü, Will Der Klang der Flöte hallte in den Hochebenen von Tarbaz, Meydan, Karagöl, Yedigöller und Bolkar wider. Die Varda-Brücke und der Karaisalı-Canyon wurden zu Schlafsälen. Der Yaren erreichte das hohe Alter, blieb stehen. Göksu und der Seyhan-Fluss flossen zur Quelle. Belemedik, pozantı verbrannte einen Türken. Konvoi gab eine Pause. da… Şekerpınarı floss zu Ak Köprü… Ceyhan River sah in Düziçi verkehrt herum aus… Ich wurde am Tarsus American College verstaucht… Studenten des Düziçi Village Institute gaben dem Berg Licht… Sarıkeçilis Valiants verlassen sich auf Amanos… Feke, Tufanbeyli und Kozan-Migranten lehnten sich an Aladag ... Avşar-Beys waren regnerisch, ihre Fröste waren nass ... Der Frost des Demirkazık-Frosts war gelöst ... Schneeglöckchen und gelbe Krokusse wurden rebelliert und in verlorener Liebe gefüttert.

Die Nationals standen in Kuvayı… Bolkar Scream, der sich vom Ufer des Tarsus und des Pozantı Karboğazı Passes erhob, hallte auf den umliegenden Hängen wider… Ich habe auch ein Dankeschön an die Freunde, die diese glückverheißende Stimme gehört und ihre Beiträge für dieses Buch nicht zurückgehalten haben. Ataturks Buchbearbeitungsmitglieder "Complete Works", "Frunze Turkey Memories", verwandelten Ahmet Ekes, "Aralov - ein sowjetischer Diplomat in der Türkei Memoirs", der das Buch Hasan Ali Eaton, "Aserbaidschanischer Vertreter Ibrahim Abilov to Ankara Arrival" übersetzt. pensionierter Botschafter, Historiker, Autor Dr. Bilâl N. Şimşir, mein Kunstgeschichtslehrer Ahmet Akif Tütenk von der Niğde High School (35), übersetzte das Buch „Geschichte von Niğde“ des französischen Autors Albert Gabriel (1969), Mehmet Öncel Koç, „Hauptstadt Kappadokiens“. Der Niğde-Schriftsteller Ömer Fethi Gürer, der Schriftsteller „From Past to Present“ İsmail Özmel, der Schriftsteller „Bor History“ Emin Atlı, der Buchautor „Revolt Days“ Hüseyin Yavuz, der Buchautor „Al Sana A Arms“ Mustafa Ulusoy aus Ulukışla Der Forscherjournalist Sunay Türker, der Ex-Bürgermeister Mehmet Tevfik Güney aus Ulukışla, der pensionierte Gendarmerie-Unteroffizier Ali Demir aus dem Dorf Ulukışla Horoz und der junge kuwa-nationalistische Freund Özcan Demir, ein in Erdemli lebender Sümerologe. Muazzez İlmiye Çığ (106) Schwester, Schriftsteller Ahmet Nadir İşisağ, Autor des Buches „Pozantı Belemedik“, Hikmet Öz, Autor des Buches „Geschichte des Tarsus“, Fikret Ünver, Autor des Buches „Über die Geschichte von Mersin“, Neşri Atlay, „Adana City History“ Der Autor des Buches, Cezmi Yurtsever, der Enkel von Arif İbrahim, einem der Nationalisten des Şeyhömer-Dorfes Mersin Gülnar, der Schriftsteller-Dichter Ali F. Bilir, „Ist die Nelkenrotation verblasst?“ Mehmet D. Babacanoğlu, der Autor des Aykırı Sanat Magazins, erhielt eine internationale Auszeichnung für seine Arbeit von den Enkelkindern von Tarsus Kuvayı Milliye Zugführer Molla Kerim Çeliktaş sowie Adviye und Özcan Kahraman und Adana, Mersin, Pozantı, Niğde, Ulukışla, Tars an alle Freunde in ADD, Kuvayı Milliye und Combat Veterans Association; Unendlicher Dank an Adana, Seyhan, Çukurova, Tarsus, Mersin, Mut, Silifke, Erdemli, Anamur, Gülnar, Mezitli, Yenişehir, Akdeniz, Toroslar, Çamlıyayla, Niğde, Ulukışla, Ereğli, Pozantı Bürgermeister und alle lokalen Administratoren. Patriotische Freunde haben dem Bolkar-Schrei vor 100 Jahren mit dem Geist der Solidarität ihrer Vorfahren einen Schrei hinzugefügt, der den Pozantı-Kongress und den Carboat-Sieg ankündigte. Schneeglöckchen steigen von den Hängen des Bolkar-Berges auf; so dass eine riesige Lawine auf den Feind fällt ...

Um die Kuvvayı Milliye-Bewegung in der Region zu organisieren, begann sie 1918 in einem Eisenbahnwagen in Pozantı zu senden. 'Pressetreffen der Türkei Neue Adana-Zeitung 102. Ehrenjahr und Ahmet Remzi mit der Herzfahne, Herr Cetin Remzi Gegrüßet seist du Yüreğir ... Atatürks Adoptivtochter Anadol Adilov und National Struggle Days besuchen Kilikien, Vielen Dank für die Beiträge von Marschall Fevzi Çakmaks Märtyrerbruder, dem 57. Regiment Topman Nazif Çakmak, Enkel Ayşe Filiz Çakmak, für ihre Beiträge…

Hakimi National Newspaper, 5 in seiner Ausgabe vom Oktober 1920, lautete die Schlagzeile wie folgt: "TÜRKISCH - bolschewistische Verbündete in der" Der untere Drehpunkt dieser Nachricht ging weiter: "Die neue sowjetische Hand in Hand mit Russland und einer neuen Türkei, Welt ist die Avantgarde der Bewegung zur Rettung der imperialistischen Unterdrückung ..." wenn; Freundschaft und Solidarität, die nach den Korrespondenzen von Atatürk und Lenin begannen, werden betont… und dann von der Sowjetunion in den Hafen von Inebolu geschickt; Es sprach von 3500 Goldrubeln, Waffen und militärischer Ausrüstung. Bekanntlich wurden einige dieser Waffen und Materialien an das Kuvvayı Milliye-Kommando der West-Kilikien-Front geschickt…

Am 26. Dezember 1920 übergaben das französische Bataillon und Kommandeur Major Pierra Mesnil und seine Frau Edrige Aubry Mesnil, 4 Personen, nach dem Überfall von Pozantı-Karboğası insgesamt 44 Personen 630 Mitglieder der Kuva-Nationalversammlung. Ulukışla Kuvayı Milliye Zugführer Şevki Alpagut und seine Familie schrieben einen Brief aus Frankreich. Schreiben; Sie betonten, dass „Türken sehr freundlich und zuvorkommend sind und gut daran tun, dass sie ihre Gefangenschaft vergessen“… Ich wünsche den Töchtern von Şevki Alpagut, İjlal und Perihan Alpagut, ein gesundes langes Leben…

Die Namen der örtlichen Patrioten, die am Nationalen Widerstand von Kuvvayı teilnahmen, wurden als Dörfer benannt, um ihre Erinnerung am Leben zu erhalten. In Adana: Für Saimbeyli, Tufan Beyli, Pozantılı Tahtacı Bey Black Jesus: Es gibt Dörfer mit den Namen Karaisalı, Hamidiye, Ömerli, Aşçıbekirli. In Tarsus: Es gibt Dorfnamen wie Aliağa, Alibeyli, Aliefendioğlu, Alifakı, Beydeğirmeni, Oberstleutnant Şemsettin, itehit İshak, Sarıveli, Pirömerli, Kurtmusa, Muratlı, Mahmutağa, Kızlmurat, Hasanağa. In Ulukışla: Aufgrund eines Brainstorms von Hasangazi, Alihoca, Eminlik, Hüsniye, Hacıbekirli, Şıhömerli, Emirlar, Ulukışlalı Kuvvacı; Für Beığl, Çolak Kuvvacı: Dorfnamen wie ärmellos werden angegeben. Der Name des Dorfes Horoz ist auch für den Hahn von Bedeutung, der die Dorfbewohner weckt und sie früh tötet.

Es ist interessant, aber wahr; Überall dort, wo der Widerstand der Kuvvayı Milliye andauert, sind nachweislich die meisten der an vorderster Front kämpfenden Freiwilligenabteilungen turkmenische Yoruks und Tahtacı Alevi-Dorfbewohner aus dem Sarıkeçili-Stamm. 6 der 2 am Krieg in Pozantı teilnehmenden Dörfer sind Aleviten (Belemedik und Karaisalı) und 4 sind die Yörük-Dörfer. Zum Beispiel waren 37 turkmenische Alevitendörfer in der Region Mersin und 39 in der Region Adana vor diesem Krieg. Wenn Sie Çukurova und Taurus Mountain beherbergen und das Leben des Nomadenlebens, die Wanderung von Seyil ins Hochland, den freien Geist der Berge kennen, sind Sie die Gäste der schwarzen Haarzelte dieser letzten Nomaden. Drei Fotos begrüßen Sie: Atatürk, Hz. Ali und Hacı Bektaşı Veli. Dies muss das Geheimnis des freien patriotischen Volkes sein, das den Kuvvayı Milliye-Widerstand an der West-Kilikien-Front leitet…

In Übereinstimmung mit dem Osmanischen Jahrbuch, dem Protokoll des Unabhängigkeitsgerichts, dem Austauschvertrag, dem Kommando der 11. Division von Tekelioğlu Sinan Bey und Niğde, geheimer Korrespondenz, Telegraphentexten und lokalen öffentlichen Zeugnissen, insbesondere in dieser Region (1918-1923); Genau wie der Gouverneur des Distrikts Ulukışla, Tayyar Bey, gab es viele pro-britische und französische Menschen und Familien. Darüber hinaus gab es viele Soldaten und Banditen in der Region. Insbesondere; Kayseri Talas, Osmaniye, Garten, Kozan, Antakya, Adana, Mersin, Tarsus, Çiftehan, Ulukışla Merkez, Kılan, Ovacık, Tabaklı, İlhan, Maden (Hamidiye), Bor Merkez Orta und Sokubaşı Mahallesi und Niğde Meraba Einige Menschen und Familien, die in Dörfern und Siedlungen leben, wie Fertek, Kumluca, Küçükköy, Keçikalesi, Aksaray, Gelveri, Ihlara, Gölcük, Uluağaç, Aktaş, Hasaköy, Konaklı, Dikilitaş, Çarıklı, Hançerli, Hamamlı; Vor dem Austauschabkommen (30. Januar 1923) unterstützten sie die kuwaitische Milliye-Bewegung nicht und beteiligten sich an der Gegenfront… Trotz allem natürlich der ergebenen Menschen dieser Orte, die ich zähle und die ich nicht nennen kann; Sie zeigten großartige Beispiele für Patriotismus in Jemen, Palästina, Tripolis, Balkan, Canakkale, Sakarya, Dumlupinar Wars und Kuvaya National Resistance. Die meisten von ihnen waren Märtyrer… Die Helden dieser Region sind auf diesem heiligen Weg von der Errettung zum Establishment bekannt. Grüße an die 4-köpfige Abteilung von Gülekli Yörük Hatca und 44 weiblichen Kuvacı, und es gibt nur ihre Geschichten in unserem Epos, die im Bolkar-Schrei Sinn machten.

Am 22. Februar 1920 an die Istanbuler Regierung Sheikh ul-Islam; Der Telegraph mit dem Titel „Es gibt keine Religion ohne Unabhängigkeit…“, der Mufti von Kuvvacı Ulukışla, Mehmet Bahaeddin Efendi, befand sich an der Front von Mustafa Kemal Pasha. Am 29. Mai 1920 übermittelte Tekelioğlu Sinan Bey, der Kommandeur der Western Cilicia Defense Law Society in Adana, ein sehr geheimes und besonderes Festtelegramm an die Abteilung Ulukışla Kuvayı Milliye und das Kommando der 11. Division von Niğde für seine patriotischen Andachten. ...

Auf der anderen Seite Kuvvayı Milliye Ulukışla und Niğde Front; Der Engpass Süleyman Çavuş-Gökalp (Vater von Tarık Buğra), Dachs Gala Hasan, Beığllı Zahit Hoca, Molla Durmuş, Ebubekir Hazım Tepeyran aus Niğde, Inspektor Hilmi Bey, Mustafa Soylu, Halit Hami Mengi Fehmi Esen, Muhittin Soylu usw. Es ist auch notwendig, sich an patriotische Nafs zu erinnern…

Ich grüße Sie wieder mit "Tepeyran", einem weiteren Gesicht des Nationalen Kampfes von Niğde ...

Ebubekir Hazım Tepeyran (1864-1947): Er ist der Sohn von Niğde Tahrirat Manager Bekir Beyzade Hasan Efendi. Da er aus dem Bezirk "Tepe-viran" im Bezirk Yenice geboren wurde, der unter den Menschen in Niğde "Tepeyran" genannt wurde, nahm er diesen Namen als seinen Nachnamen. Er absolvierte die Niğde High School (High School). Ich bin froh, dass ich die gleiche High School (1970) abgeschlossen habe. Er lernte Arabisch, Persisch und Französisch im Privatunterricht. Gouvernoratsgebäude in Mosul, Kloster, Bagdad. Nach der Ankündigung der konstitutionellen Monarchie war er Gouverneur von Sivas und Ankara, Istanbul Şehreminliği und Bursa. Während des Waffenstillstands machte er zweimal das Innenministerium. In dieser Position wurde er vor dem Militärgericht verurteilt und zum Tode verurteilt, das von der Besatzungsarmee mit der Begründung eingerichtet wurde, er habe den Nationalen Streitkräften geholfen, und in letzter Minute gerettet. Satz wurde in Ruderverurteilung umgewandelt (2). Als der militärische Appell während des Großwesirs von Tevfik Pasha umkippte, ging er heimlich nach Anatolien. Auf Wunsch von Atatürk wurde er von der Regierung von Ankara zu den Gouverneuren von Sivas und Trabzon gebracht. Er war ein Abgeordneter in der republikanischen Ära; Er wurde dreimal zum Abgeordneten von Niğde gewählt. Es wurden türkische, französische Gedichte, Memoiren, Geschichten und Romane veröffentlicht. Sein einziger Roman, Küçük Pasha (1920), nahm einen wichtigen Platz in der türkischen Literatur ein. Nach Nabizade Nazıms "Karabibik" -Roman ist er der zweite Schriftsteller, der das anatolische Dorf und den türkischen Bauern in unser Schreiben aufgenommen hat. Er schrieb auch seine Erinnerungen. Tepeyr das; Er ist der Großvater des Journalisten, Schriftstellers und Dichters Oktay Akbal. Er ist bekannt für weitere Ehrungen und Bücher von Niğde in National Struggle und seine literarischen Artikel und veröffentlichten Bücher im Servet-i Funun Magazine. Ebubekir Hâzım Tepeyran, dem Zustrom türkischer Literatur; (mit Ausnahme meines Journalisten, Schriftstellerfreundes Hikmet Altinkaynak) Wenn wir erleben, wie die Nigdelianer nicht die notwendige Aufmerksamkeit zeigen, verletzen wir uns zutiefst…

Wir feiern sein 100-jähriges Bestehen. Mustafa Kemal Pasha, der am 5. August 1920 den ersten Funken, den ersten Schritt, die erste Entscheidung, den ersten Schrei des Nationalen Kampfes versammelte; „Zum ersten Mal haben die Menschen durch demokratische Wahlen ihren Willen gezeigt und die gesamte islamische Welt zur Einheit und Solidarität aufgerufen.“…

Mustafa Kemal Pasha, der am 18. März 1923 mit dem Zug nach Tarsus kam; Nachdem sie sich mit dem Helden der Nationalen Streitkräfte, Adile Çavuş (Kara Fatma), unterhalten hatte, las sie die historische Adresse der Tarsus-Jugend…

Zur gleichen Zeit an der Cilicia (Çukurova) Front, die sich von Kozan bis Mut erstreckt und auch mit den flüchtigen Banditen zu kämpfen hat; Die patriotische Tapferkeit der Kuvvayı Milliye-Abteilung von Taşeli (Mut-Silifke-Erdemli) kämpfte für die Befreiung der Region Kilikien… 3. Januar 1922, Mersin und 5. Januar 1922, Adanas Befreiungstag. Es wird mit Ehre als der Tag in Erinnerung gerufen, an dem jedes Jahr das heilige Epos geschrieben wurde, das dieses Utkuyu ankündigte… Dieser Sieg: Im Licht des 23. April 1920; Auf diesem heiligen Weg bis zu den republikanischen Revolutionen am 29. Oktober 1923 von der Befreiung bis zur Gründung; Es war der erste Funke, der erste Schritt, der erste Eid, die erste und die erste Rede… Wir sind wieder auf dem Weg zu derselben Sprache, derselben Flagge, demselben Land und demselben Ideal…

'Unsere Sprachflagge ist Türkisch; Aus dem Quartier von Karamanoğlu Mehmet Bey und seinem Vorfahren Nure Sofi, die ihm rieten, jederzeit, überall und unter allen Bedingungen zu sprechen; Auf der Straße von Ermeneks Balkusan-Dorf und Mut's Değirmenlik-Plateau hörten auch die Abteilungen der Nationalen Verteidigungskräfte der Region Taşeli diesen Klang… Auf diese Weise die Helligkeit, die das Establishment mit seinem Instinkt und seiner Solidarität zum Aufrütteln und Aufstehen bringt; Mit den Worten „Es ist immer an der Zeit, Volkslieder von Mund zu Mund zu schreien“ stärkte er unsere Stärke… Der Funke, der vor 100 Jahren geschah, war die Flamme 100 Jahre später… Der Schrei geschah… Es ist der Tanz und Gesang unseres Aufstiegs, Seite an Seite und Seite an Seite, all der Reichtum an Semah und Sama. Unsere Liebe, Volkslieder, Wehklagen, Schlaflieder und Epen sind die vertraute Hefe unserer Unterschiede und unserer Kultur des Zusammenlebens.

Wir begrüßen mit dem Gedicht „Die Verschönerung der nationalen Streitkräfte“; Die Liebe von Çukurova, Suhi und den wasserfreundlichen Drei Kemal (Tahir-Orhan-Yaşar) und Muzaffer Izgu und Yilmaz Guney umgab uns und rief das Volkslied „Wir waren Ernten, wir wurden gemischt“, Wasser und Heiliger wie Wasser. Unsere verlorenen Hoffnungen auf Träume; Karacaoğlan, der sagt: "Ich werde Sulum auf seine Brust legen", und Dadaloğlu, der in seinem Herzen berühmt wurde und als "Gavur-Berg ist die Kraft und das Boran, das er wieder innehatte" bekannt ist, wächst in seiner Zunge.

Toros-Gebirge, Çukurova und Mittelmeer; Gruß dafür ... Komm schon Schatz! Es ist Zeit zu wandern ... Öffne die Tür des Herzens, unsere Liebe ist sebil, zu einem solchen Bewusstsein ... Ein Lied der Liebe hallt wieder von den Hochebenen ... Unsere Hoffnung und Utopie; "Intellektuelle Freiheit, Gewissensfreiheit, völlig unabhängige Türkei! .." Anatolien und Çukurova 'Kemal unerschöpflich, Tod ... Liebe schwingt, ohne Angst und ewig, diese erhabene Stimme von Kuvvac; Bolkar ist ein Schrei, eine heilige Einladung, die alle anruft ... Kemal Pascha spricht die Tarsus-Jugend an und der Dichter erhebt sich wieder; "Anatolien erstreckt sich von einer Stute wie ein Stutenkopf aus Asien ins Mittelmeer" ist ein Revolutionsfohlen, das aufsteigt ... Schau! Der Registrierungsfehler der Welt… Heute, am 5. August 1920, ist der Pozantı-Kongress zusammengetreten… Am 100. Jahrestag des Poetry Day… Wieder marschierten Poetry-Reiter von überall her, Poetry Regiment…

Anatolien Heimat, Toroslar kann, Çukurova liebes Opfer! ..

Was ist in JavaScript zu tun?

(Dursun Özden)


Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen