Zuschuss aus Europa für İzmirs Vision eines umweltfreundlichen Verkehrs

Zuschuss aus Europa für Izmirs Urban Vision
Zuschuss aus Europa für Izmirs Urban Vision

Die nachhaltige und umweltfreundliche Verkehrsvision der Stadtverwaltung von İzmir erregte die Aufmerksamkeit Europas. Der von der Stadtverwaltung zu erstellende Plan für nachhaltige urbane Mobilität hat Anspruch auf einen Zuschuss von ca. 3 Millionen Euro aus dem SUMP-Programm (Sustainable Urban Mobility Plan) der Europäischen Union (EU). Die EU-Experten, die als erster Schritt des Prozesses in die Stadt kamen, haben das Personal, das an der Ausarbeitung des Plans arbeiten wird, in SUMP geschult.


Die Europäische Union, im Jahr 2018, das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur während der Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen, an der viele Kommunen teilnahmen, einen Projektentwurf aus der Türkei. Als Ergebnis der durchgeführten Evaluierung erhielt das von der Stadtgemeinde Izmir erstellte Projekt mit dem Titel "Technische Unterstützung für die Entwicklung des Plans für nachhaltige städtische Mobilität (SUMP) und Schulung und Kapazitätsaufbau für Planungspersonal" 3 Millionen 199 845 Euro von der EU.

Als ersten Schritt der Arbeit fand im Urla Köstem Olivenölmuseum der "SUMP Izmir Workshop" statt. Die Delegation der Europäischen Union in der Türkei und in der Transportabteilung der Stadt Izmir hat einen dreitägigen Workshop organisiert. Der Direktor der Transportabteilung, Mert Yaygel, ESHOT-Generaldirektor Erhan Bey, Inc., Ticketingsystem General Manager Arda Şekercioğlu, İzmir Metro A.Ş. General Manager Sönmez Alev und İZDENİZ General Manager İlyas Murtezaoğlu sowie technische Mitarbeiter, die an der Planerstellung arbeiten werden, nahmen teil. EU-Expertin SUMP Kristiana EU-Delegation in der Türkei mit Chakarova Göktuğ, Leiterin des Landverkehrssektors, dem Sumpf der Essenz, Prinzipien, Stufen und Informationen zu Themen, die zur Stadt beitragen.

die erste und einzige in der Türkei

Izmir, eine der wenigen Großstädte, die SUMP-Projekte in der Türkei vorbereitet hat, und diese Straße unterstreicht, dass es die erste und einzige Stadt in der EU ist, die mit Unterstützung des stellvertretenden Generalsekretärs der Stadtverwaltung von İzmir die Bedeutung des Projekts unterstützt Transportansätze auf der Basis von Kraftstoff und Autoverkehr setzten sich durch. Dieser Ansatz hat Konsequenzen mit sich gebracht, die zu einer Verschlechterung der Luftqualität, einer Besetzung der Stadt mit Kraftfahrzeugen, einer Zunahme von Todesfällen und Unfällen mit Verkehrsunfällen, Verkehrsstaus, Lärm, einer Einschränkung der Mobilität von Fußgängern, Radfahrern und Behinderten sowie zu einer Beeinträchtigung der sozialen Gleichstellung führen. Mit dem Ziel, all diese Negativitäten zu verhindern, eine Alternative zum autoabhängigen Stadtentwicklungs- und Verkehrsmodell zu schaffen und wirtschaftliche und ökologische Nachhaltigkeit zu ermöglichen, wurde SUMP heute in vielen europäischen Städten eingeführt und ersetzte die Verkehrsmasterpläne. Im einfachsten Sinne kann SUMP als „innovativer, strategischer Transport-Masterplan“ definiert werden. Es handelt sich um einen Strategieplan, der auf die Mobilitätsbedürfnisse von Menschen und Unternehmen in und um Städte für eine bessere Lebensqualität zugeschnitten ist. “

Menschenorientierte Planung

Atak betonte, dass İzmirs bereits bestehende Vision eines integrierten öffentlichen Verkehrs, Fahrrad- und Fußgängerverkehrs genau dem SUMP-Projekt entspricht und sagte: „Der Plan für nachhaltige städtische Mobilität in İzmir (SUMP İzmir) wird in zwei Jahren erstellt. Die finanziellen Mittel der Studien werden durch einen Zuschuss der EU finanziert. Das Hauptziel unseres Plans ist: Entwicklung einer sozial, ökologisch und wirtschaftlich nachhaltigen „İzmir Transportation Vision“… Im Wesentlichen; Es gibt Grundsätze zur Reduzierung der individuellen Autonutzung, zur Verbesserung des öffentlichen Verkehrs, des Zugangs zu Fahrrädern und Fußgängern, zur Entwicklung gemeinsamer Mikromobilitätsmöglichkeiten und zur Schaffung eines Stadtzentrums, das sich eher auf Menschen als auf Fahrzeuge konzentriert. Prozess; Dabei werden auch die Grundsätze der Integration, Beteiligung und Bewertung berücksichtigt. “



Unterhaltung

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen