Gebet an Mehmetciks, der an Eren Bülbüls Operationen teilnimmt

ein Gebet der Mutter von eren bulbul an den mehmetcik, der an den endenden Operationen teilnahm
ein Gebet der Mutter von eren bulbul an den mehmetcik, der an den endenden Operationen teilnahm

Mehmetçikler, der an den Operationen namens "Eren Operations" nach Eren Bülbül teilnahm, der vor 4 Jahren von PKK-Terroristen in der Region Ostanatolien gemartert und von PKK-Terroristen in der Region Ostanatolien gegen Mitglieder der Terrororganisation getötet wurde, war die Mutter von Eren Bülbül, Ayşe Bülbül sandte Gebete und Botschaften aus Trabzon.


Unser Minister, Herr Süleyman Soylu sagte: „Wir haben gesagt, dass wir die Terrororganisation diesen Winter nicht alleine in den Höhlen lassen werden. Wir haben die Spiritualität unseres Märtyrers Eren Bülbül mitgenommen und seinen Mut zu unserem Mut hinzugefügt. Die Mutter des Märtyrers Eren Bülbül äußerte ihre Gefühle zu den Eren-Operationen, die der Öffentlichkeit nach der Aussage „Wir haben Eren-Operationen von Tendürek aus gestartet“ angekündigt wurden.

Mutter Ayşe Bülbül erinnerte daran, dass diese Operationen ihren Sohn Eren nicht zurückbringen werden und sagte: „Erens Schmerz wird mich nicht vergessen lassen, aber sie streuen bei diesen Operationen immer noch Wasser auf mein Herz. Die Tatsache, dass sie mein Baby nicht vergessen, macht mich als Mutter stolz. Weil der Mut, den meine Kleine hier gezeigt hat, unvergesslich ist. Sogar ich konnte nicht das tun, was er im Alter von 15 Jahren tat. Erinnere dich an ihn, unsere Türkei. Mein Kind wurde auch für seine Heimat gemartert. “

Mutter Bülbül, die von ihrem Haus in Trabzon aus ein Gebet und eine Botschaft an die Soldaten der Operation sandte, sagte: „Gott, lass sie nicht mit den Füßen Steine ​​berühren, auch nicht die Nase. Lassen Sie sie das Blut meines Babys nicht auf dem Boden liegen. Möge Gott ihnen ein langes Leben geben. Meine Gebete sind bei ihnen. Möge Gott sie ihren Familien vergeben. Sie sollten nicht nur das Blut von Eren, sondern aller unserer Märtyrer am Boden lassen. 3,5 Jahre scheinen mir 50 Jahre zu sein. Was für eine Sünde haben diese Mütter von Märtyrern getan. "Ich sende unseren Mehmetciks viele Grüße und Liebe, die das Blut unserer Märtyrer nicht verlassen."


sohbet

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen

Verwandte Artikel und Anzeigen