Wichtiger Schritt von IMM gegen Cyberangriffe

Wichtiger Schritt gegen Cyberangriffe von ibb
Wichtiger Schritt gegen Cyberangriffe von ibb
Abonnieren  


Das Telekommunikationsinfrastruktur- und Informationstechnologieunternehmen ISTTELKOM AŞ des IMM hat die Daten von IGDAŞ unter dem Dach des IMM zusammengetragen. Somit werden die Informationen der Server durch das IMM Data Center 7/24 proaktiver vor Cyberangriffen geschützt. Gleichzeitig werden 12 Millionen TL eingespart und im Katastrophenfall Backup bereitgestellt.

Die İBB hat ihre Maßnahmen gegen Cyber-Angriffe, die wichtigste Bedrohung der IT-Branche, verstärkt. Die Server des İGDAŞ wurden von ISTTELKOM AŞ in das BB Data Center verlegt. Mit dem Betrieb wurden 4,7 IT-Equipment und 220 Server mit einem Gesamtgewicht von 550 Tonnen transferiert. ISTTELKOM, die bisher 27 BB-Tochtergesellschaften für die Datenübertragung sorgte, hat diese Zahl gemeinsam mit dem İGDAŞ auf 28 erhöht. Durch die Bereitstellung von Dienstleistungen in vielen Bereichen, insbesondere in den Bereichen Cybersicherheit, Server, Datenspeicherung (Cloud-System), verhindert die Sicherheitsstruktur des IMM Data Centers, die den Anlagenstandard Uptime TIER III aufweist, die Beschädigung von Bürgerdaten bei Katastrophen wie Erdbeben, Brände und Überschwemmungen.

İGDAŞ GESCHÄFTSFÜHRER ÖZMEN: „WIR KOMBINIEREN UNSERE DATEN AN 3 GETRENNTEN STANDORTEN IN EINEM ZENTRUM“

İGDAŞ-Geschäftsführer Dr. Mithat Bülent Ozmen; „Mit dem Projekt, unsere Systemräume an drei verschiedenen Standorten in das IMM-Rechenzentrum zu verlegen, wurden Unternehmensredundanz und hohe Sicherheit gegen Katastrophensituationen geschaffen. Gleichzeitig wollen wir durch die effiziente Nutzung von Ressourcen 12 Millionen TL einsparen, indem wir teure Investitionen in die Informationstechnologie und Betriebskosten vermeiden'', sagte er.

ISTTELKOM GESCHÄFTSFÜHRER NİHAT NARIN: „WIR HABEN 200 MILLIONEN TL EINGESPART“

ISTTELKOM-Geschäftsführer Nihat Narin informierte über die durchgeführten Arbeiten; „2019 haben wir die Zahl der Unternehmen, die Rechenzentren nutzen, die nur von 16 Tochtergesellschaften genutzt werden, auf 28 und die Auslastung auf 30 % erhöht. Wir haben die ungenutzten IMM-Ressourcen mobilisiert und die Produktivität im Konzern deutlich gesteigert. Mit dem konsolidierten Technologiemanagement von 200 İBB-Gesellschaften haben wir rund 7 Mio. TL eingespart. Mit unseren getätigten Investitionen und getroffenen Maßnahmen sind die Bürgerdaten im IMM Data Center proaktiv rund um die Uhr vor physischen und Cyber-Angriffen geschützt.

IGDAS-RECHENZENTREN BEWEGEN DEN BETRIEB IN ZAHLEN

  • Transport von 4,7 IT-Geräten, 220 Servern mit einem Gesamtgewicht von 550 Tonnen
  • 3.000 Meter Glasfaser, 1.600 Meter Cat6-Kabelkonfektion
  • Transport von 980 Glasfaser-Ports und 500 Cat6-Ports
  • Insgesamt 21 km Distanz mit 398 Fahrzeugexpeditionen
  • 70 Mann/Tagesaufwand mit 233 Mitarbeitern
  • Problemloser Versand in 80 Stunden
Messe für die Schienenindustrie Armin sohbet

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bewertungen